COVER 3: INDIFFERENCE (PEARL JAM)

(Simon)
Nummer 3 ist ein „Pearl Jam“ Song. Diesmal „Indifference„! Er war die letzte Zugabe an dem Abend. An dieser Stelle ein großes Lob an Jan, dass er den Song nach einem „fast“ 3 Stunden Set noch singen konnte. :-*

Wer uns schon länger verfolgt oder hört und gerade unsere älteren Songs kennt, hat sicherlich bemerkt dass Pearl Jam eine der Bands ist die uns am meisten inspiriert hat. Da darf ich für uns alle sprechen. Was diese Band in ihrer Laufbahn aufgebaut hat ist einfach unbeschreiblich schön, beeindruckend und bemerkenswert. Die Musik und der Umgang der Bandmitglieder untereinander und mit ihren Fans sind da nur ein Teil. Ich empfehle euch sehr, da mal ein ein wenig einzutauchen. Bei mir hats zwar lange gedauert bis ich den Spirit der
Band verstanden habe, aber die Reise war es mehr als wert.
Als ich Pearl Jam damals 2005/2006 durch Jan und Janosch kennengelernt habe, konnte ich mit der Musik absolut nichts anfangen. Die Songs waren mir irgendwie zu sperrig und der Sound war mir fremd. Da die beiden aber so sehr von der Band geschwärmt haben und meinten dass ich mir die Alben alle unbedingt mal geben solle, habe ich mir damals die Alben „Ten“ und „Vs“ gekauft und dann angefangen die Tracks zu hören. Hat irgendwie nicht Klick gemacht! Erst als Janosch irgendwann auf dem Weg zum Proberaum laut „State Of Love And Trust“ angemacht hat…hats dann endlich gefruchtet!
Kurz darauf habe ich mit meinem Englisch LK eine Kursfahrt mit dem Bus nach Irland gemacht. Als wir mitten in Irland waren fuhr der Bus durchs absolute Nichts und draußen schüttete es wie aus Eimern. In diesem Ambiente, draußen überall typisch irische karge Felslandschaft, prasselnder Regen und vereinzelnde Schafsherden und im Bus -ich- mit meinen Kopfhörern- am Musik erkunden, lief „Indifference“. Es war unbeschreiblich was dieser Song in diesem Moment in mir ausgelöst hatte. Totale Wärme und pure Erdung während andere im Bus übers Wetter meckerten. 🙂 Der Song hat es geschafft ein Kaminfeuer mit Sonnenuntergang aus einer total kühlen und grauen Umgebung zu machen. Pura Magie und einer der schönsten Momente die ich je mit und durch Musik erlebt habe – und da gibt es mittlerweile einige. 😀
Seitdem begleitet und inspiriert mich diese Band und hat mir viele Türen zu jeglicher Musik geöffnet, die ich ohne PJ vielleicht nie entdeckt hätte.

Daher ein großes DANKESCHÖN an Jeff, Stone, Matt, Mike, Boom und Eddie für das großartige Werk! :-*
UND natürlich an Jonas B., Jan, Patte und Jonas K., die bereit waren diesen Song mit mir live zu spielen. <3 Er war nämlich, wie ihr euch jetzt sicher denken könnt, mein Wunsch. :-))

Viel Spaß damit und ich hoffe er gefällt euch!
Lasst gerne ein paar Kommentare da und fühlt euch frei das Video zu teilen.

#supportlocalmusic
#supportyourlocalmusicscene
#supporttheunderground

Liebe Grüße

Simon